Jan 03 2009

„Frauen wollen erwachsene Männer“ Das Buch ist fertig!

Es ist soweit! Mein erstes Buch ist raus und schon in Ihrer Buchhandlung oder bei Amazon vorbestellbar.

Worum geht es in dem Buch?

Der Klappentext verrät:
„Reagiert er fast immer beleidigt, wenn man ihn kritisiert? Haben Sie als Partnerin oft das Gefühl,mit einem verwöhnten Prinzen statt mit einem Mann zusammen zu sein? Hält er auffällig oft Kontakt zu seiner Mutter? Hat die Mutter einen Schlüssel zur Wohnung?

Die mangelnde Ablösung des Mannes von seinen Eltern zeigt sich oft in Kleinigkeiten. Hat der dem Lebensalter nach erwachsene Mann diese Ablösung nicht vollzogen, kann das die Paarbeziehung empfindlich stören.

Der Autor erläutert die psychologischen Hintergründe dieser Ablösungsproblematik und lädt Mann und Frau in humorvoller und teilweise provozierender Weise dazu ein, mutig Neues auszuprobieren: damit er endlich erwachsen fühlen und lieben kann.“

Das Buch hat mehrere Zielgruppen und Verwendungsmöglichkeiten. Es ist:

  • Ein Buch für Männer
    Denn die erfahren, warum Mann-Sein oder Mann-Werden gar nicht so einfach ist. Weil eben dazu die Ablösung von der eigenen Mutter, zuweilen auch dem Vater oder beiden, so wichtig ist für das Erwachsenwerden.
  • Ein Buch für Frauen
    Was Sie bisher an Ihrem Partner immer wieder gestört oder zur Weißglut gebracht hat, werden Sie vermutlich nach der Lektüre besser verstehen. Die verschiedenen Rollen des unerwachsenen Mannes – Muttersohn, Prinz, Held, Casanova – werden auf dem Hintergrund der nicht geglückten Ablösung zwar nicht entschuldbar aber verständlich.
    Sie erfahren auch einiges darüber, warum Sie sich ausgerechnet in so einen Mann verliebt haben.
  • Ein Buch für Paare
    Es geht nicht um Schuldzuweisungen, sondern um Möglichkeiten der Veränderung. Dazu müssen beide aber erst einmal erkennen, was ihr jeweiliger Beitrag zu dem Problem ist. Dazu gibt es in dem Buch einige Empfehlungen, was Paare tun können, um nach Jahren nicht nur als Familienteam oder Wohngemeinschaft zu funktionieren, sondern sich auch wieder als Paar zu erleben.
  • Ein Arbeitsbuch
    Das Buch soll Sie befähigen, etwas Entscheidendes in Ihrem Leben zu verändern. Dazu gehört erst einmal eine Diagnose. Deshalb gibt es in dem Buch einen Test zur geglückten oder noch nicht vollzogenen Ablösung. Einen Test für Männer. Einen Test für Frauen.
    Außerdem gibt es eine Reihe von sehr intensiven Übungen, die Sie in Kontakt bringen können mit Ihren Gefühlen zu dem Thema. Denn ohne emotionale Beteiligung verändert man nichts Grundlegendes.
  • Ein unterhaltsames Buch
    Ich wollte kein Fachbuch schreiben. Sondern ein Buch, das einerseits in die Tiefe geht und wo man sich wiederfindet – und dass man andererseits aber auch gern liest, weil es flüssig und unterhaltsam geschrieben ist.

Am meisten wünsche ich mir, dass Sie das Buch in einem Rutsch lesen und es hinterher einem anderen Menschen (Ihrem Partner, einem Freund oder Freundin, Ihrem Vater o. a.) in die Hand drücken mit den Worten: „Musst du unbedingt lesen!“

Das Buch hat 200 Seiten und kostet 16,80 Euro. Vorbestellen können Sie es in jeder Buchhandlung oder hier bei Amazon.

Demnächst werde ich noch ein bisschen mehr über den Inhalt verraten.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

4 Kommentare bisher

4 Kommentare to “„Frauen wollen erwachsene Männer“ Das Buch ist fertig!”

  1. Tanjaon 13 Apr 2009 at 15:54

    Hallo Roland,

    nun hat das Kind einen Namen: Ich habe einen nicht-erwachsenen Mann.

    Ein beinahe kindisches Fußstampfen bei Kritik, so gut wie gar keine Selbstreflexion, manchmal ein zweifelhaftes Frauenbild („Dass Du den Haushalt machst ist jawohl selbstverständlich und eigentlich könntest Du mal anfangen, mir morgens Brote zu schmieren.“), eine Fast-Vergötterung der Mutter und sie hat nicht nur einen Schlüssel, sie durchwühlt auch persönliche Dinge wie Kontoauszüge (äh….MEINE Kontoauszüge!). Bisher habe ich vieles weggelacht (bis auf den Faux-Pas mit den Kontoauszügen, den habe ich weggebrüllt), aber nun ist Ende! Morgen um Punkt 9 Uhr habe ich ein Date mit der Buchhandlung und danach werde ich meinen Urlaub mit Lesen und nicht mit Brote schmieren verbringen.

    Es grüßt,
    Tanja

  2. Roland Kopp-Wichmannon 13 Apr 2009 at 16:45

    Wo ist das Mädchen?Hallo Tanja,
    Problem erkannt – Problem (fast) gebannt. Es ist wie bei diesem Vexierbild. Erst sieht man nur das eine Bild. Hat man das andere „Bild“ auch entdeckt, kann man zwischen den beiden Sichtweisen hin und her wechseln. Obwohl von Anfang an beide Gesichter da sind.

    Mit den unerwachsenen Männern ist es auch so. Als Partnerin hält man es so lange für normal – wenn auch ärgerlich. Erst wenn das „Kind einen Namen hat“ sieht man plötzlich die ganze Realität.

    Viel Spaß und Erkenntnis beim Lesen.

    PS: Und lassen Sie das Buch mal versehentlich auf dem Esstisch liegen.

  3. Guntheron 31 Okt 2011 at 23:53

    Guten Abend in die Runde, also Männer, die sich von Ihren Partnerinnen Brote schmieren lassen, müssen doch schon im Vorfeld ähnliche Tendenzen erkennen lassen. Ich kann da nur den Kopf schütteln!

  4. adminon 01 Nov 2011 at 05:23

    Die sind häufiger als man glaubt. Gefolgt von den Männern, die sich abends die Anziehsachen für morgen rauslegen lassen.

Trackback URI | Comments RSS

Leave a Reply

Desktop-Version | Auf mobile Version umschalten